Das Wort des Präsidenten

Magische Berge!

Wertvoll unterstützt durch ihre Patin, die Bundesrätin Frau Doris Leuthard, wird die POYA2013 im nächsten Frühling zum einzigartigen Event in der Schweiz und in Europa. An den Hängen von Estavannens im grünen Greyerzerland werden um die 60‘000 Besucher erwartet. Die POYA2013 präsentiert ihre 7. Ausgabe unter dem Thema «Magische Berge!»

Der Berg, diese Welt aus Stein und Erde erweist hier dem Alphirt seine Ehre. Ihm, der mit seinen Kühen und seinem handwerklichen Können aus der Alpenmilch unvergleichliche Gaumenfreuden zaubert.

Der Berg ist nicht nur Nahrungsquelle. Er ist seit jeher auch von Sagen und Mythen umworben. «Magische Berge!» wird zur Bühne von Begegnungen zwischen Gott und Alphirt, und vielleicht zwischen Alphirt und … dem Teufel. Dieser Aberglauben findet sich auch in den Abbé Bovet-Liedern, die uns vom Greyerzer Verein für Trachten- und Brauchtum vorgetragen werden.

Die POYA2013 präsentiert sich in dieser farbenprächtigen Alchemie aus Schweiss und Volksglauben. Nach der «globalisierten» Poya vom Jahr 2000, wird die Tradition an ihre ursprünglichen Wurzeln zurückgeholt. Im Rhythmus des Älplerkalenders wird Estavannens mit seiner prächtigen Naturkulisse zum Schauplatz der tiefgründigen Tradition der Greyerzer Voralpen. Die Darbietung «Réveil» (Erwachen), einer fantastischen Kreation von Henri Baeriswyl und Pierre Savary, sowie ein grosser Festzug werden dazu beitragen, uns mit dieser Authenzität wieder zu verbinden.

In der heutigen Welt der Globalisierung kann es nicht schaden, hin und wieder ein Geschenk aus der reich gefüllten Schatztruhe unseres Kulturerbes auszupacken. Die POYA2013 - eine anspruchsvolle Herausforderung, der wir uns zusammen mit 1000 begeisterten freiwilligen Helfern und 500 Akteuren stellen.

Allerdings kann eine erfolgreiche Verwirklichung dieses zwar kühnen und aussergewöhnlichen Projekts nur zustande kommen, wenn es  von Personen unterstützt wird, die von unserem multikulturellen Unternehmen überzeugt sind.

Wir hoffen fest, dass wir auf Sie zählen dürfen und danken Ihnen für Ihre wertvolle Unterstützung.

Edgar Schorderet
Präsident des Organisationskomitees POYA2013